PETEBLOG


  Startseite
    • Emmi
    • Geschichten
    • Theater
    • Lesen
    • Games
    • Mal ernst
    • Skurril
    • Film
    • Webdesign
    • Sammelsack
    • Musik
    • Die Siebziger
    • Ratten
    • Bei der Arbeit
  Über...
  Archiv
  Disclaimer
  Noch mehr Links
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Links
   Apple
   Diablo 2
   Doom 3
   Halflife 2
   Morrowind
   Reuters
   Robats Weblog
   Spiegel
   Stern





http://myblog.de/dapete

Gratis bloggen bei
myblog.de





Neue Bilder von Wilma und Matta!
(Leider nur mit einer Uralt-Digicam, aber Hauptsache, man erkennt was...)


Matta ist mittlerweile gar nicht mehr sch?chtern...





Wilma hingegen...

...f?hlt sich im K?fig am wohlsten.
1.7.04 11:05


Werbung


Das neue Schlagzeug von Terry Bozzio...



Hier noch ein Foto des bisherigen Sets. Deutlich kleiner...



www.terrybozzio.com
2.7.04 14:18


The truth about programming:


Zum Vergr??ern auf das Bild klicken!
8.7.04 15:46


Heute habe ich einen freien Tag und kann endlich mal die Sachen machen, die in letzter Zeit liegen geblieben sind.

Hausputz zum Beispiel.


Beweisfoto 1


Beweisfoto 2
9.7.04 12:06


Habe heute (Hausputz ohne Musik geht nicht) eine CD wiederentdeckt:



die erste CD von " The Jeremy Days" von 1988! Hammer!
Wer ?ber 30 kennt nicht "Brand New Toy"? War damals ewig lang in den Charts. Geschmackvolle, z.T. sehr sentimentale Kompositionen. Bin, auch nach 16 Jahren, immer noch begeistert...

www.jeremydays.de
9.7.04 12:12


Am Silvestertag 2002 wachte ich, obwohl ich sp?t im Bett war, gegen 10 Uhr morgens durch einen sehr realen Traum auf:

Ich hatte getr?umt, mich in einem sehr hoch gelegenen, mir unbekanntem Zimmer zu befinden. Der Raum hatte sehr ungew?hnlich angeordnete Fenster, die sich in der linken Raumecke trafen, ohne dass es einen Eckpfeiler gab. Der Raum mu?te sich also an einer der Ecken des Geb?udes befinden. Ich konnte durch die Fenster auf eine weit ausgedehnte Stadt blicken. Ich wu?te, dass ich mich in den USA befinde. Geweckt durch diesen Traum konnte ich nicht mehr einschlafen.
Etwa 10 Stunden sp?ter erhielt ich einen Anruf, dass ein in den USA lebender, sehr enger und gesch?tzter Verwandter seit der Silvesternacht vermisst werde. Er wurde zwei Tage sp?ter in einem Hotelzimmer tot aufgefunden.
Ein paar Monate sp?ter besuchte ich die Frau des Verwandten.
Als wir bei einer Autofahrt durch Downtown fuhren, zeigte sie auf ein hohes Hotelgeb?ude. "da oben, im 14. Stock in dem Eckzimmer, ist er gestorben." Auff?llig war, dass die Fenster direkt auf der Ecke zusammentrafen, ohne dass dort ein Eckpfeiler gewesen w?re.
11.7.04 23:46


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung