PETEBLOG


  Startseite
    • Emmi
    • Geschichten
    • Theater
    • Lesen
    • Games
    • Mal ernst
    • Skurril
    • Film
    • Webdesign
    • Sammelsack
    • Musik
    • Die Siebziger
    • Ratten
    • Bei der Arbeit
  Über...
  Archiv
  Disclaimer
  Noch mehr Links
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Links
   Apple
   Diablo 2
   Doom 3
   Halflife 2
   Morrowind
   Reuters
   Robats Weblog
   Spiegel
   Stern





http://myblog.de/dapete

Gratis bloggen bei
myblog.de





Firewire Dino

"Der coolste 4-Port Firewire-Hub des Planeten".



www.charismac.com/Products/firedino

Das ist wieder sowas, was ich nicht brauche, aber unbedingt haben will, genau wie der USB-Tassenw?rmer unter http://www.3dsupply.de.

2.11.04 17:30


Werbung


Faces of the Fallen

Die Gesichter der Gefallenen.



www.washingtonpost.com
2.11.04 18:57


Der schwarze Incal

Nach Jahren wieder aus meiner Comicsammlung herausgekramt. Klasse!

Inhalt (zitiert aus Wikipedia):

"John Difool ist Privatdetektiv Klasse R und Bewohner von Terra 21. Die gigantische H?hlenstadt ist in Ebenen aufgeteilt. Die oberen Bereiche werden von den Aristos (sozial Privilegierten) bewohnt, w?hrend die Masse vor Fernsehern abstumpft. Die tiefen Ebenen des roten Rings beherbergen das Vergn?gungsviertel f?r die reichen Adligen. Der S?uresee schlie?lich zersetzt auf der untersten Ebene die K?rper der Selbstm?rder. John Difool und sein Betonschwalbe Dipo geraten unfreiwillig in intergalaktische Verschw?rungen und finden sich pl?tzlich im Mittelpunkt von Ereignissen, die das ganze Universum ver?ndern ..."




http://de.wikipedia.org/wiki/John_Difool
5.11.04 13:38


Gewissensfrage

8.11.04 12:42


Alien vs. Predator - Im Kino h?rt dich niemand g?hnen

Mh, tja, wei? auch nicht. Wer den Film noch sehen will, sollte jetzt aufh?ren zu lesen und z.B. hier weitersurfen.



Noch da? Nicht, dass ich nicht gewarnt h?tte...

Also, umgehauen hat mich der Film nun gerade nicht, so richtig entt?uscht, bin ich aber auch nicht, vermutlich, weil ich ?berhaupt keine Erwartungshaltung hatte...
Die Story ist, sagen wir mal "d?nn", aber bei "King Kong gegen Godzilla" oder "Freddie vs. Jason" gab es ja auch so gut wie keine Handlung, denn darauf kommt es bei solchen Monster A trifft Monster B-Filmen auch nicht an.
Mich l??t das alles etwas ratlos zur?ck: der Film l?uft ab wie im Zeitraffer (sogar die Aliens brauchen nur 15 Filmminuten vom schleimtriefenden Ei zum sabbernden Alien). Ein Million?r (gespielt von Lance Henriksen, der in Alien II und Alien III den Bishop gespielt hat) organisiert eine Expedition in die Antarktis und sammelt in 10 Minuten weltweit alle m?glichen Spezialisten f?r Irgendwas ein, um dann etwa 5 Minuten sp?ter mit ihnen eine 600 Meter unter dem antarktischen Eis liegende Pyramide zu erforschen, was nat?rlich keine gute Idee ist.
In den n?chsten 10 Minuten lernen wir die Charaktere n?her kennen, die auch theoretisch viele M?glichkeiten f?r prima Handlungsstr?nge bieten w?rden, wenn, ja wenn sie nicht im 2-Minutentakt gemetzelt w?rden. Nach weiteren etwa 30 Filmminuten sind 15 bis 20 Expeditionsmitglieder tot (wieviel das genau waren, habe ich nicht mitbekommen, ging viel zu schnell) und nur noch die Heldin ist ?brig.
Die ist ziemlich bla?, trotz ihrer dunklen Hautfarbe. Sie freundet sich mit einem Predator an (der vorher mit seinen Kumpels einen gro?en Teil der Expeditionsmitglieder zerlegt hat), der ihr einen Schild aus dem Panzer eines Alienkopfs macht und dazu einen Speer aus einem Alienschwanz (kein Witz!). F?r die Filmfehlersucher: dieser Speer ist mal da und mal wieder weg, keine Ahnung, wie sie das macht.
Am Ende des Films, wenn das mittlerweile obligatorische Super-Alien besiegt ist und der Alienschwanzspeer auch endg?ltig weg ist, kriegt sie dann noch einen ziemlich coolen Predator-Teleskop-Speer vom Oberpredator geschenkt.
Achja, nat?rlich gibts am Ende wieder den genre?blichen Cliffhanger, damit man schon mal auf Teil II gespannt ist. Der kommt bestimmt.

H?tte ich Eintritt bezahlen m?ssen, h?tte ich mich ein klitzekleines Bisschen ge?rgert, mit Freikarte gings in Ordnung.
10.11.04 10:20


Krank, brutal und ohne Happy End

Milkman



www.fat-pie.com/milkman.htm

Ceno wieder...
15.11.04 16:43


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung