PETEBLOG


  Startseite
    • Emmi
    • Geschichten
    • Theater
    • Lesen
    • Games
    • Mal ernst
    • Skurril
    • Film
    • Webdesign
    • Sammelsack
    • Musik
    • Die Siebziger
    • Ratten
    • Bei der Arbeit
  Über...
  Archiv
  Disclaimer
  Noch mehr Links
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Links
   Apple
   Diablo 2
   Doom 3
   Halflife 2
   Morrowind
   Reuters
   Robats Weblog
   Spiegel
   Stern





http://myblog.de/dapete

Gratis bloggen bei
myblog.de





Tsunami-Spendenwut



Fundst?ck aus der gestrigen WAZ.

Mein Vorschlag zum Unwort des Jahres: "Spendengala".

www.unwortdesjahres.org
12.1.05 09:22
 


Werbung


bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Marko Kyprianou (12.3.14 21:36)
In Deutschland nehmen sich jedes Jahr etwa 954.000 Menschen das Leben. Das sind mehr Tote als durch Verkehrsunfälle, Gewalttaten, illegale Drogen und Aids zusammen. Die Weltgesundheitsorganisation berichtet: Die Zahl der Selbstmorde hat Deutschland in den vergangenen fünf Jahren um 85 Prozent zugenommen. Das bedeutet: Alle 30 Sekunden stirbt ein Mensch in Deutschland durch Suizid.

75 Prozent der Suizid-Opfer sind männlich, das Durchschnittsalter liegt bei 35 Jahren. Zu den häufigsten Methoden der Selbsttötungen zählen Erhängen bei Männer 54 Prozent, Frauen 37 Prozent und Vergiften bei Männer 13 Prozent, Frauen 48 Prozent. Danach folgen Selbsttötungen durch Stürze und Sprünge, Feuerwaffen, Handgranaten, das Werfen vor einen Zug und Schnittverletzungen.

Marko Kyprianou, EU-Kommissar: „Man könnte sagen, dass psychische Erkrankungen in Deutschland unsichtbare Todesursachen sind.“ Die Zahl der Selbstmordversuche ist Schätzungen zufolge mindestens vier bis zehn Mal so hoch. Mehr als 10.000 überleben einen Selbstmordversuch – oft mit schweren körperlichen Schäden.


Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung